A Free Template from Joomlashack

A Free Template from Joomlashack

Zuchtbuch online /
   Studbook Online

Fohlenmeldung online

VZAP-Service

lgh-sampleLeistungsgeprüfte
Hengste aller Rasse-
gruppen im Portrait
Details Zu den Hengsten

Verbandsorgan

Logo Equus ArabianVerbandsmitteilungen und Nachrichten aus dem VZAP finden Sie auch im EQUUS Arabian

Neues vom Rennsport

Aktuell


Kein-Bild-100

Auswertung:

Anpaarung von CA-Trägern

 .19.01.2018 | Zuhtleitung .

Liebe Mitglieder des VZAP!

Beginnend mit dem Zuchtjahr 2010 wurde die Durchführung einer Untersuchung auf CA-Anlageträger eingeführt, um die Ausbreitung dieses Gendefektes zu minimieren bzw. zu verhindern. Es werden aktuell alle zur Zucht eingesetzten Zuchtpferde (Hengste und Stuten) darauf  untersucht, ob sie Anlageträger sind oder merkmalsfrei sind.  Durch diese Untersuchung werden auch Doppelmerkmalträger (CA/CA) d. h. erkrankte Pferde ermittelt.

Sowohl bei den eingetragenen Hengsten als auch bei den Stuten gibt es eine Reihe von Anlageträgern.
In einer im Dezember 2017 durchgeführten Analyse des Datenbestandes der von 2010 bis 2017 geborenen Fohlen konnte erfreulicherweise festgestellt werden, dass unsere Züchter ganz überwiegend durch gezielte Zuchtwahl die Anpaarung von Anlageträgern vermeiden.

So wurden im Zuchtjahr 2010 noch insgesamt 8 Fohlen geboren, die aus Anlageträgeranpaarungen stammten. Über die Entwicklung dieser Fohlen, d. h. auch über Erkrankung oder Tod, liegen der Geschäftsstelle des VZAP keine Informationen vor.

Im Zuchtjahr 2011 reduzierte sich die Anzahl der aus derartigen Anpaarungen geborenen Fohlen auf  fünf.

Bei den Nachkommen im Jahr 2012 ist auffällig, dass aus 4 Anlageträgeranpaarungen 4 CA freie Fohlen geboren wurden, dies kann statistisch bei einer autosomal rezessiven Merkmalsvererbung mit einer Wahrscheinlichkeit von 25 % auftreten.

Es gibt dabei Anpaarungen, bei denen zunächst anlagefreie Nachkommen geboren wurden, so dass die Züchter die Problematik nicht erkannt oder in der Anfangszeit unterschätzt haben. Bei Folgeanpaarungen stellte sich dann doch die Vererbungsrealität ein.
 
In 2013 und 2014 wurden lediglich 5  Anpaarungen von Anlageträgern vorgenommen.
Für das Jahr 2015 wurden wieder 6 Fohlen aus diesen Anpaarungen registriert, wobei ein Fohlen als „tot“ im Zuchtbuch vermerkt wurde.

Das Ergebnis für 2016 weist 6 Nachkommen aus entsprechenden Verpaarungen aus, auch hier wurde 1 totes Fohlen registriert.
Im abgelaufenen Zuchtjahr gab es wiederum 5 bekannte Anpaarungen, wobei noch nicht alle Datensätze ausgewertet werden konnten.

Fazit:

Die Anpaarung von Anlageträgern  nimmt über die Jahre ab. Unsere Züchter nehmen ihre Verantwortung für unser arabisches Pferd wahr.

Dafür ein herzliches Dankeschön an unsere Züchter!

Die Anzahl der Züchter, die Anlageträger verpaaren, ist auf wenige Züchter beschränkt und war über den Auswertungszeitraum nahezu konstant. Die Anpaarung von Anlageträgern untereinander ist daher auf einem konstant niedrigen Niveau, jede einzelne dieser Anpaarungen ist aber zu kritisieren und ist züchterisch nicht erwünscht.

Diese Auswertung soll gleichzeitig Mahnung und Apell sein, aus ethischen und Gründen des Tierschutzes die Anpaarung von CA-Trägern zu unterlassen, denn wir haben als Vollblutaraberzüchter eine hohe Verantwortung für die Zucht, die Gesundheit und Leistungsfähigkeit dieser wertvollen Rasse.

Burchard Schröder
Zuchtleiter